Erfahrungsberichte


Als Ernährungsberaterin erlebe ich viele spannende Geschichten mit meinen Kunden und Patienten, die ich mit interessierten Menschen teilen möchte. Dadurch kriegen Sie einerseits ein Gefühl für meinen Beratungsstil, und andererseits zeigt es Ihnen, mit was für Themen und Situationen ich in meinem Berufsalltag konfrontiert bin. Neben der Ernährung als solches, die mich persönlich sehr interessiert, sind es gerade diese Erlebnisse, die mir auch nach über 11 Jahren eine grosse Befriedigung in meinem Beruf geben.

Damit die Anonymität meiner Klienten gewährleistet ist, habe ich Ihre Namen geändert.

Nach Lust und Laune werde ich Ihnen auch passende Fachinputs weitergeben. Ich hoffe, Sie finden einen oder mehrere Beiträge, die Ihr Interesse wecken. Viel Vergnügen!

Welches Leben will ich führen?

Im Frühling 2016 kontaktierte mich Frau Meier, weil sie aus gesundheitlichen Gründen abnehmen wollte. Obwohl sie noch jung war, hatte sie aufgrund des Gewichts bereits Knieschmerzen. Frau Meier arbeitete viel, oft 60 – 70 h pro Woche, weniger weil sie musste, sondern mehr weil sie es wollte. Gleichzeitig stellte sie jedoch fest, dass Ärger und Stress, meist durch die Arbeit verursacht, sie öfters zu raschem und ungesundem Essen trieben. Zusätzlich beschwerte sich der Freund darüber, dass sie wenig Zeit für ihn hatte.

Eine erfolgreiche Ernährungsumstellung braucht Ressourcen

Frau Huber kam im Winter 2016 in die Ernährungsberatung mit dem Ziel abzunehmen. Sie hatte einen BMI von 28.6, war also etwas übergewichtig. Ausserdem wünschte sie sich ein Kind.

Im Laufe der Ernährungsberatungen stellte sich heraus, dass sie aus emotionalen Gründen teilweise unkontrolliert und heimlich Süsses ass. Ihre Mutter zeigte ihre Liebe zur Tochter, indem sie ihr Süssigkeiten auftischte.

Eine fodmaparme Ernährung hilft oft bei Reizdarm

Vor ein paar Monaten kontaktierte mich Herr Müller für eine Ernährungsberatung. Er klagte über häufige und übelriechende Winde (Flatulenz). Zusätzlich hatte sich auch sein Atem verändert, so dass seine Frau ihn nicht mehr gerne küsste.